Guldmann eröffnet Trainingszentrum in Berlin

In den ehemaligen Osram-Werken in Berlin hat Guldmann, der dänische Mobilitäts-Spezialist ein Trainingszentrum für Architekten, ambulante Pflege-Experten und Betreiber von Gesundheits- und Pflegeimmobilien eröffnet.

Auf hundert Quadratmetern zeigt Guldmann in zwei Raumszenarien, wie bewegungseingeschränkte Personen sicher und effizient mobilisiert werden können. Im Fokus steht unter anderem der Transfer zwischen dem Pflegebett und dem Lebensraum Bad. In enger Kooperation mit dem Sanitärunternehmen Villeroy & Boch wurde das erstmals auf der Messe Altenpflege vorgestellte Mobility Lab der Öffentlichkeit präsentiert.

80 Fachleute aus vier europäischen Ländern nahmen an der Eröffnungsveranstaltung teil. Thomas Jørgensen, Leiter der Handelsabteilung und dänischer Botschaftsrat fasste die Herausforderung für die Branche so zusammen: „Die Sicherstellung der Mobilität ist ein zentrales Moment in der Pflege. Gut durchdachte Hilfsmittel erleichtern den Prozess und machen ihn zu einem natürlichen Bestandteil der Pflege.“ Jørgensen gratulierte dem Deutschland-Geschäftsführer Niels Karing zu der strategischen Partnerschaft mit seinen deutschen Partnerunternehmen. Durch den Einsatz geeigneter Deckenliftsysteme können krankheitsbedingte Ausfallkosten aufgrund von Rückenbeschwerden gesenkt werden. „Es geht nicht nur darum, dass sich die Investitionen rechnen. Wir erreichen unter dem Strich auch eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit und steigern die Attraktivität des Arbeitsplatzes“, so Niels Karing.

Andere Neuigkeiten

Kontaktieren Sie uns für Infos

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern

Cookie-Richtlinien