Referenzen

Historisches mit Heutigem verschmolzen

Barrierefrei zwischen den Jahrhunderten wechseln

Die Kombination von alter und neuer Architektur ermöglicht ungewöhnliche An- und Einsichten.

So geschehen bei der Erweiterung der Batelease Farm des Ehepaares Moody in der englischen Grafschaft Devon.

Die Entstehungsgeschichte der Batelease Farm reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück, über die Jahrhunderte wurde das Haus verändert und erweitert. Da die Batelease Farm unter Denkmalschutz steht (Grade II), erfolgte alles in Abstimmung mit dem zuständigen Denkmalschutzbeauftragten.

Der moderne Erweiterungsbau an das alte Farmhaus zieht seine Reize aus dem Kontrast zwischen alt und neu und verbindet – und zwar buchstäblich. Denn hier galt es Historisches mit Heutigem verschmolzen Barrierefrei zwischen den Jahrhunderten wechseln nicht nur einen Neubau zu errichten, dieser sollte auch barrierefrei sein und zudem einen barrierefreien Übergang zwischen Alt- und Neubau erlauben.

Dies ermöglicht der im Rollstuhl sitzenden Auftraggeberin, zwischen den Häusern selbständig zu agieren und sozusagen zwischen den Jahrhunderten zu wechseln.

Als Verbindungseinheit zwischen Haupthaus und Neubau fungiert ein Glaskörper über zwei Etagen samt Lift. Sowohl im Erdgeschoss als auch im ersten Stock ist ein barrierefreier Durchgang zu dem jeweiligen anderen Gebäudeteil geschaffen worden. Außerdem gibt es hier einen Zugang beziehungsweise Ausgang, so dass die Auftraggeberin jederzeit selbständig das Gebäude betreten und verlassen kann.

Im Schlafzimmer der Auftraggeberin kommt ein Guldmann Deckenliftsystem GH1 zum Einsatz. Sein Schienensystem ist unauffällig in einen Deckenbalken integriert, so dass das praktische Hilfsmittel fast unsichtbar ist.

Der Neubau erfolgte zwischen Anfang 2017 und Ende 2018 und kostete umgerechnet rund 406.000 Euro.

Kontaktieren Sie uns für Infos

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern

Cookie-Richtlinien